Diese Webseite verwendet Cookies zur Auswertung der Aufrufe. Sie haben auf dieser Webseite die Möglichkeit personenbezogene Daten zu übermitteln. Ihr Besuch auf dieser Webseite kann von externen Unternehmen ausgewertet werden. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

 

Eigenschaften

Die präzise und reproduzierbare Messung der axial wirkenden Kraft ist eine wichtige Grundlage für aussagekräftige Versuchsergebnisse von Spannungs-Verformungsversuchen im Bereich der Geotechnik. Mit Dehnmessstreifen (DMS) bestückte Verformungskörper zeichnen sich als Kraftmesszellen durch eine hohe Messgenauigkeit aus. Eine spezielle Klebetechnik und ein optimiertes Design gewährleisten eine große Robustheit gegen äußere Beanspruchungen.

Anwendung unter Hochdruck

Für viele Fragestellungen in der Geotechnik werden im Prüflabor die Probekörper den Bedingungen ausgesetzt, denen sie ursprünglich entstammen. Dies bedeutet, dass sie in speziellen Druckbehältern dem Gebirgsdruck und gegebenenfalls auch der Gebirgstemperatur ausgesetzt werden. Trotz dieser rauen Einsatzbedingungen bleibt die Messung der Axialspannung innerhalb von Triaxialprüfzellen der verlässlichste Weg Axialkraftverlust durch Dichtungsreibung am Druckstempel auszuschließen.

Die hier beschriebenen Kraftmesszellen sind speziell für den Einsatz in Druckbehältern entwickelt worden. Sie widerstehen dem hydraulischen Druckmedium (z.B. Mineralöl), einem äußeren Druck von bis zu 100 MPa (1000 bar) sowie Temperaturen von bis zu 200°C.

Kraftmessdosen

A A A
 

Aktuelles

02.09.2019 · Techniker/Ingenieur Mess- und Regelungstechnik m/w/d gesucht

Unser Team braucht Verstärkung! Für den Zeitraum ab Oktober 2019 oder später suchen wir einen Techniker/Ingenieur für die Entwicklung von anspruchsvoller Prüftechnik.

Weiterlesen …

02.09.2019 · Fachsektionstage der DGGT 2019

Fachsektionstage der DGGT 2019 - Interdisziplinäres Forum

Weiterlesen …